Trialog am 12.11.2020

Leider muss die Premiere des Theaterstücks „Achterbahn“ verschoben werden. Trotzdem möchten wir den geplanten Termin für einen Austausch nutzen, auch wenn dieser nur online möglich ist.

In einer Videokonferenz wird das Ensemble sich vorstellen, es wird eine szenische Lesung und einen Einblick in die Theaterarbeit und in die Projektentstehung geben.

Anschließend werden die Fachvorträge

Anja Link: Borderline Trialog – Die Chance geteilten Wissens

Hans Gunia: Borderline-Persönlichkeitsstörung – Familie und Therapie

und die Austauschrunde stattfinden. Der Termin und die Uhrzeiten ändern sich nicht.

Die Veranstaltung wird den aktuellen Umständen entsprechend als reine Onlineveranstaltung stattfinden. Eine Präsenzteilnahme ist nicht möglich.

Für die Möglichkeit, virtuell an der Veranstaltung teilzunehmen, bitte diesem Link folgen:

Trialog Darmstadt

Ein Netzwerk zum Austausch von Betroffenen, Angehörigen und Fachmenschen

Im Kontext eines Theaterstücks, das mit Betroffenen gemeinsam entwickelt wird, wird ein Begegnungsraum geschaffen für einen Erfahrungsaustausch zwischen Patient*innen, Angehörigen und Fachleuten. Durch Fachvorträge von Hans Gunia (Diplom-Psychologe Verhaltenstherapeut, ausgewiesener DBT-Spezialist für Borderline-Persönlichkeitsstörungen, Supervisor) und Anja Link (Diplomsozialpädagogin (FH), Leitung Borderline-Trialog Informations- und Kontaktstelle Nürnberg, Freie Mitarbeit Krisendienst Mittelfranken) wird das Programm begleitet. Entstehen soll ein regionales Netzwerk, angelehnt an andere, bereits existierende Trialoge.

Intention

Bundesweit sind in den letzten Jahren Trialoge entstanden, bei denen Betroffene, Angehörige und Fachleute sich auf Augenhöhe zum Austausch von Erfahrungen und Wissen zusammenfinden. Unser Ziel ist es, auch in Darmstadt eine Situation zu schaffen, in der über die künstlerische Arbeit ein gegenseitiges Verständnis und ein konstruktiver Austausch und ein noch besseres Netzwerk entsteht.